Hiphop, Infos und viel Theater

Das war die Lenné-Schule, wie man sie kennt: bunt, kreativ und ideenreich. Am 20. Mai 2011 fand der traditionelle Aktionstag statt, bei dem die Schülerinnen und Schüler alljährlich in einem bunten Programm zeigen, was sie können. Nach Gesangsdarbietungen begeisterten Schüler der 7. Klasse das Publikum mit fantasievollen szenischen Darstellungen von Balladen. Andere Schüler trugen ihre eigene Ballade vor oder spielten selbst komponierte Stücke. Die Schüler-Rockband „Cabinet“ überzeugte mit ihrem Auftritt und sorgte für gute Stimmung. Brillant präsentierten sich der weit über deutsche Grenzen hinaus bekannte Fanfarenzug Potsdam und die HipHop-Tanzformation „Left Foot Rokkaz“ Potsdam mit den Lenné-Schülern Asina Musa und Marco Schautberger. Beide Formationen errangen bereits Weltmeister- und Vizeweltmeistertitel.

Neben dem unterhaltsamen Bühnenprogramm gab es zahlreiche Aktionen wie Fußball- und Tischtennis-turniere, Torwandschießen, Slalomdribbeln, Büchsenwerfen oder auch „Basteln und Schminken“, woran sich Schüler, Gäste und auch Lehrer beteiligten. Zahlreiche Stände boten Informationen oder luden zum Probieren, Kaufen und Losen ein. Das Technische Hilfswerk präsentierte sich in einem Info-Pavillon, die AOK lud zum Geschicklichkeitstest ein, das BIZ gab Orientierungshilfen für die Berufswahl und stand für Gespräche zur Verfügung. Der Fanfarenzug Potsdam und der Alumni-Verein waren an Infoständen präsent, die Schülerzeitung verkaufte ältere und neuere Ausgaben des „Überfliegers“ und die Schülerfirma der Lenné-Schule bot Schulmaterial zu günstigen Preisen an. Eine Los-Tombola lockte mit bunten Preisen, leckere Büfetts an mehreren Standorten des Schulhofes und ein Grillstand sorgten für das leibliche Wohlbefinden. Im Theaterraum führte die DSP-Gruppe der 11er eine gelungene Mischung aus „Romeo und Julia“ und Kriminaltheater auf.
[photospace]

Der Schulhof zeigte ein buntes Gewimmel von zeitweise bis zu 800 Schülern und Gästen. Familien und Freunde der Schüler, ehemalige Schüler/innen und Lehrer/innen, sowie Freunde und Bekannte genossen die lockere, aufgeschlossene Atmosphäre dieses Nachmittags. Aktionstag und Schulfest gingen ineinander über und ab 17 Uhr lud der Alumni-Verein zum Frühlingsfest ein. Bei schönstem Sonnenwetter gab dieses gelungene Fest schon einen Vorgeschmack auf die bald beginnenden Sommerferien. Irgendwann schwemmte ein kräftiger Regenguss viele Besucher hinweg. Zum Abschluss brachten die Auftritte der Bands „Strawberry go“ und „Kleinlaut“ aber nochmals die erwartete gute Stimmung. – Wir danken allen fleißigen Organisatoren, vor allem jenen, die vom Aufbau bis zum Abbau durchgehalten haben.

Noreen

(erschienen in der MAZ vom 28./29.05.)

Kommentar verfassen