Bald „Die glorreichen Zehn“

Für eine Schülerzeitung haben wir uns wohl ganz gut gehalten und sind mit einer stattlichen Zahl von Leuten durch die Jahre gestiefelt. 2015 werden es zehn sein. Und wie „Die glorreichen Sieben“ sind wir bewaffnet – mit Stift, Papier, Diktaphon, Fotoapparat und Tastatur – und entschlossen, unser Ziel zu erreichen. Doch wer hat schon alles mitgemischt in unserer bunten Truppe auf dem Weg bis hierher?

2005/06: Im September 2005 gab es uns noch nicht. Dann kam eine Anfrage und zwei Wochen später saß eine Handvoll Leute zusammen, suchte einen Namen für das „Baby“ und plante. Der Name „Überflieger“ hatte etwas mit Start zu tun, aber auch mit Überflug über die Schule, die Stadt, die Region etc., um eine möglichst gute Sicht auf alles zu haben. „Überflieger“ durfte aber auch im übertragenen Sinn verstanden werden, denn gute Arbeit abliefern wollten wir schon. Letztlich sollte sich jeder selbst einen Reim darauf machen. Im ersten Redaktionsteam der Schülerzeitung der Lenné-Schule waren damals Tony B., Jule W., Monika S., Jule K., Maria B., Andreas W. und Jenny S. (Abi 2009), Benjamin H. (Abi 2008) und ab 2006 Anne-F. W. und Wieland H. (damals 7. Kl.) sowie Peter C. (erster Chefredakteur des „Überfliegers“), Lars K. (Abi 2007) und Flo L. (Abi 2008). Unser „Überflieger“ startete schließlich im Oktober 2005 mit einer kleinen, bunten Ausgabe. Seitdem erscheint er viermal pro Schuljahr, ist dicker und interessanter geworden.

Im zweiten Überflieger-Jahr 2006/07 kamen u.a. Henrike A. (Chefredakteurin 2007/08), Antonia (Abi 2008) und Franzi T. (Abi 2010 und spätere Chefredakteurin) zu uns. Helen B. (damals 7b) und Arno S. (Abi 2009) gehörten ab 2007/08 dazu. Arno übernahm bald das Layout. Nach und nach verbesserten wir die Form, entwickelten unser Profil. Unser Logo, welches später als I-Punkt auf dem „Überflieger“ saß, wurde 2006 von Eva A. (Abi 2007) kreiert. Die Zeitung ist inhaltlich nach Rubriken wie „Lenné intern“, „Tipps und Trends“, „Kultur-Feuilleton“ oder „Politik-Gesellschaft“ eingeteilt. Bald kamen weitere Rubriken dazu und neue Redakteur/innen: Maria M., Julia K., Tim T. und als Jüngste Sophie L. und Marie W. aus der 8. und Sami el S. aus der 7. Klasse. Die Vielfalt der Themen bot nun für jeden etwas und es gab genug zu tun für diese große Redaktion. Neben zahlreichen Interviews, Kurzgeschichten, Reportagen und Reiseberichten eröffneten wir die 13. Seite, auf der ab sofort intelligent oder humorvoll „gemeckert“ werden durfte. 2008/09 ging es ohne große Veränderungen so weiter und wir gewannen zum ersten Mal den Landeswettbewerb der Schülerzeitungen Brandenburgs (s.u.).

Im Schuljahr 2009/10 hatten wir mit Franzi T. (Chefredakteurin) und Hannah H. an der Spitze, mit Karl G. (Nein, nicht Marx, auch wenn er es gern wollte), Hendrik J., David S. und Super-Layouter Oleg B. (alle 13. Klasse) ein unschlagbares Team. Sie arbeiteten sehr kreativ und führten einige interessante Interviews: Franzi und Hannah interviewten Matthias Platzeck, Karl und Franzi befragten Günther Jauch. Oleg führte für unsere Zeitung das neue Layoutprogramm Adobe InDesign CS4 ein (später kauften wir CS 5 dazu) und gestaltete schnell vor seinem Weggang noch unsere Website „Überflieger online“.

Im nächsten Schuljahr 2010/11 blieben wir mit Helen B., Kalle (Lisa K.), Hedwig Z. und Norah H. aus der 10., Henni Z. und Nane Valerie P. aus der 8. Klasse, mit Tabatha E. (2. Chefredakteurin) und Tabea G. aus der 11., Noreen S. (Chefredakteurin), Anne-F. W. und Tanja W. aus der 12. Klasse und einigen sehr jungen Redakteuren ein gut funktionierendes Team. Richard S. aus der 10/2 war ein Jahr lang unser Layouter, musste dann aber sein allgemeines Arbeitspensum senken, da er bereits in der Schülerfirma aktiv war. Also kam schon am Ende des Schuljahres Steppo (Felix S.) aus der 8. Klasse als zweiter Layouter zu uns. Zu Beginn des Schuljahres waren wir 13 Leute in der Redaktion. Nachwuchssorgen kannten wir nun nicht mehr, aber begabte und begeisterte Schreiber, Zeichner und Informatikkönner als Nachwuchs für die Redaktion, Layout und Website sind uns immer willkommen. Für die Erstellung der Website und für gelegentliche Hilfe bei der Wartung bis heute bedanken wir uns bei Oleg (Layouter bis Juni 2010).

Im Schuljahr 2011/12 gingen uns wie jedes Jahr einige Redakteur/innen verloren. Neuzugänge und „alte Hasen“ sorgten dafür, dass unser Team stark blieb. In der Redaktion arbeiteten die Schwestern Noreen und Caro S., Thora G. und vorübergehend Sami el S. als freier Mitarbeiter aus der 13., Tabatha E., Maria W. und Jens G. aus der 12. Klasse, weiterhin Helen B., Kalle und Hedwig Z. aus der 11., Marylou T. aus der 10. und Nane Valerie P. aus der 9. Klasse. Felix S. (9. Klasse und Sek.-I-Schülersprecher der Schule) war unser Layouter. Im März 2012 kam ein kreatives Talent zu uns: Von unserem neuen Design-Daniel K. aus der 11/1 erhielten wir gestalterische Lichtblicke, vor allem für die Cover.

Schuljahr 2012/13: Tabatha meisterte die Chefredaktion bestens, Marylou unterstützte sie und bereitete sich auf die Übernahme im Sommer 2013 nach Tabathas Abitur vor. Leider verließen uns aus demselben Grund auch Vivienne M., Jens G. und Maria W.; Vivienne hatte zuletzt – gemeinsam mit Tabatha – ein perfekt vorbereitetes und professionell geführtes Interview mit Frank Castorf, dem Intendanten der Volksbühne Berlin, abgeliefert. Wir vermissen unsere 13er. Zuwachs kam aus den 9. (Lisabeth H.) und 11. Klassen (Katharina J., Mitja R. fürs Layout). Es ging also wieder einmal weiter mit den „Lenné-Überfliegern“.

2013/14: Schülerzeitung läuft ein bisschen ab wie die Legende von Sisyphos. Hat man den Felsbrocken auf den Berg hinauf gewälzt, rollt er wieder hinunter und man muss von Neuem alle Kräfte sammeln und den Aufstieg erneut beginnen. So ist das immer am Schuljahresanfang. Zu Beginn des Schuljahres 2013/14 war unsere Redaktion gleich enorm geschrumpft: Tabatha, Vivienne, Jens und Maria waren nach dem Abitur natürlich weg. Kathi und Marylou – eigentlich frisch angelernt für die Übernahme der Redaktionsleitung – wollten etwas Neues wagen und wechselten auf das Humboldt-Gymnasium. Nane P. war für ein Jahr in Belgien und Helen B. zog sich in Vorbereitung auf ihr Abitur aus der Arbeit zurück, nachdem sie seit der 7. Klasse, also ganze 6 Jahre, Überflieger-Redakteurin war. Schade! Dementsprechend wurde der Beginn dieses Überflieger-Jahres fast ein Neustart. Ein „alter Hase“ im Team war nur noch Kalle; auch Daniel (beide 13.) hielt durch. Mitja R. aus der 12/4 (Layout), Clara L. (neue Chefredakteurin) und Lisabeth H. aus der 10. waren ebenso weiter aktiv. Neuen, zuverlässigen und kreativen Zuwachs hatten wir mit Diana N., Stefan R. und Alexander H. aus der 11/1. Aus den jüngeren Klassen arbeiteten nun Sarah O. aus der 8. sowie Gina K. und Enrico S. aus der 7. Klasse in der Redaktion mit. Wir waren also wieder ein Team von 12 Schüler/innen. Eins war klar: Daniels kreativ gestaltete Cover würden wir nach seinem Abi im Sommer 2014 schmerzlich vermissen. Inzwischen ist der von Daniel K. kreierte Pegasus das Logo unseres „Lenné-Überfliegers“ geworden, was für uns u.a. – mit einem Augenzwinkern zur griechischen Mythologie – ein wenig mit Beständigkeit zu tun hat. Für die Website können wir bei kniffligen Fragen immer noch Oleg, der seit 2010 in Berlin studiert, mit Fragen nerven.

Auch Erfolge stellten sich ein. Am Landeswettbewerb der Schülerzeitungen Brandenburgs nahmen wir 2006/07 erstmals mit der Bewerbung um den Sonderpreis teil, den wir gewannen. 2007/08 belegten wir den 2. Platz im Land, 2008/09 und noch einmal 2009/10 den 1. Platz. 2010/11 konnten wir den Landeswettbewerb der Schülerzeitungen des Landes BB zum dritten Mal gewinnen. Die Platzierung im Wettbewerb 2011/12 erfuhren wir im März 14, es war Platz 2. Im Wettbewerb 2012/13 belegten wir wieder einen 1. Platz, zusammen mit dem Ev. Gymnasium Hermannswerder. 2013/14 wurden wir Zweiter. 2014/15 sind wir wieder dabei und gespannt auf die Ergebnisse. Die Preisgelder der Landeswettbewerbe ermöglichten uns die Anschaffung verschiedener Arbeitsmittel für die Redaktionsarbeit, aber auch die Teilnahme an Kursen oder ein gutes gemeinsames Beratungs-Essen.

Im Schuljahr 2014/15 arbeiteten Clara und Lisabeth noch bis Anfang November in der Redaktion, brauchten dann aber mehr Zeit für ihren Start in die Sek. II. Gleich fünf unserer aktiven Redakteure sind aus der 12/1: Anika V., Diana N., Stefan R., Alex H. und Amandus H.; Stefan ist Chefredakteur. Außerdem sind da noch unser Layouter Mitja R. aus der 13/4 und als unsere jüngsten Redakteure Gina K. und Enrico S. aus der 8. Klasse. Alex kümmert sich um die Website, will auch in Mitjas Fußstapfen treten und sich am Layout versuchen. Amandus beginnt gerade, sich der Plakatgestaltungen und Cover-Kreationen mit Adobe Photoshop anzunehmen. Anika, Mitja, Stefan und Alex haben Anfang November 14 vier interessante Tage in Frankfurt am Main verbracht, wo sie an den Jugendpresse-Medientagen mit Workshops, Gesprächsrunden und Exkursionen teilnahmen. Wir sind also bester Hoffnung, dass es mit neuen Ideen weiterhin interessant bleibt …

Eure „Überflieger“-Redaktion (Stand Dezember 2014)

Kommentar verfassen